iPad: Künftig keine kostenlosen Zeitungsabos mehr?

Kategorie(n) Apps, Gerüchteküche, iPad, Kommentar - von Carsten am Montag, 17.01.2011 - 3 Kommentare

Einigen europäischen Verlagen zufolge will Apple kostenlosen iPad-Versionen von Zeitungsabos schon bald einen Riegel vorschieben. Eine niederländische Tageszeitung berichtete, dass sie von Apple bereits angewiesen worden sei, ab dem 01. April 2011 keinen kostenlosen Zugang für die iPad-Version mehr bereitzustellen.

Manche Zeitungen bieten Abonnenten ihrer gedruckten Ausgabe nämlich einen Gratis-Zugang für die iPad-Version an. Dadurch entgehen Apple aber die 30 % Gewinnbeteiligung, die im AppStore auf kostenpflichtige Apps erhoben werden. Indem Apple den kostenlosen Service nun offenbar abschaffen wird, will der Konzern sich nicht nur „mehr Geld“ sichern, sondern auch den Weg für den eigenen Aboservice ebnen. Dieser soll schon bald mit dem Erscheinen der iPad-Zeitung „The Daily“ auf den Weg gebracht werden.  Besagter Aboservice soll es Kunden ermöglichen, ihre Zeitungen für iPad regelmäßig über iTunes zu beziehen.

Es bleibt abzuwarten, wie die betroffenen Verlage darauf reagieren werden. Begeisterung wird mit Sicherheit nicht herrschen, da dieser Gratis-Service für die Kundenakquise ziemlich zuträglich gewesen sein dürfte. Letztendlich wird sich wohl kein Verlag gegen Apples „letztes Wort“ durchsetzen können – denkbar wäre aber, dass Zeitungsabonnements künftig zu symbolisch geringen Preisen angeboten werden.

Über - Carsten lebt seit 2003 in Leipzig, studierte Germanistik, Journalistik und Komparatistik. Seit 2009 arbeitet er als Online-Redakteur und schreibt für verschiedene Blogs und Portale. Für apfelfon schreibt er seit 2010 den Großteil der Artikel. Seine Steckenpferde sind Apple-News und Gerüchte sowie Produkttests. Tagesschau und Co. konsumiert Carsten mit Vorliebe über iPhone-Apps; sein Highscore im FruitNinja Arcade Mode liegt derzeit bei 902.

Displaying 3 Comments
Have Your Say

  1. Apps < Internet sagt:

    Das juckt doch wirklich niemanden, der schlau genug ist einfach die Internetseite der jeweiligen Zeitung aufzurufen. Denn für die App brauch man einen W-Lan Hotspot, genau wie für das Internet.
    Problem solved.

  2. […] die von einigen Tageszeitungen kostenlos angebotenen Abonnements für das iPad zu verbieten, berichtet. Nun kündigte Belgiens Regierung an, die neue Taktik von Apple einer genauen Prüfung unterziehen […]

  3. […] nehmen kein Ende. Erst kürzlich berichteten wir von Apples Vorhaben, Zeitungsverlegern die kostenlose Bereitstellung von iPad-Ausgaben ihrer Angebote für Abonnementskunden zu verbieten. Die Kontrolle des digitalen Musikmarktes, die […]

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>