AT&T: 146.000 iPhone-Aktivierungen in weniger als zwei Tagen

Kategorie(n) News - von Sebastian am Dienstag, 24.07.2007 - 4 Kommentare

AT&T gab heute die Geschäftszahlen für das 2. Quartal 2007 bekannt und enthüllte zudem auch einige Zahlen zum iPhone. Unter anderem gab AT&T bekannt, dass, vom 29. Juni (18 Uhr) bis zum 30. Juli, 146.000 iPhones aktiviert worden sind, über 40 Prozent davon haben sich neu bei AT&T registriert. Die iPhone-Verkäufe sind, laut AT&T, auch weiterhin sehr stabil und der Besucherstrom in den AT&T-Shops ist deutlich größer als je zuvor.

(via MacRumors)

Über - Sebastian schreibt seit den Anfängen auf apfelfon. Nachdem er sich mit dem Apple-Virus infizierte, wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft, so dass er aktuell auf eine wahre Horde von Apfel-Produkten blicken kann: iPhone, iPad, iMac, MacBook und ein appletv. Fast alle Geräte sind täglich im Einsatz, wodurch er auch ständig auf Probleme oder Neuigkeiten im Apple-Sektor aufmerksam wird.

Displaying 4 Comments
Have Your Say

  1. Bob sagt:

    Eher mau.
    Analysten hatten mit dreimal so hohen Abverkaufszahlen gerechnet. In der Folge fiel die Apple Aktie nach Veröffentlichung der Zahlen um satt 5 Prozent.

    don’t believe the Hype.

    Auch wenn es ein geiles Bedienkonzept ist: Die minderwertige Hardware rechtfertigt den viel zu hohen Preis einfach nicht.

    Kommt das Handy in Europa ohne UMTS können sie es direkt einstampfen.

  2. Sebastian ApfelFon sagt:

    Eben, Analysten haben in ihre Glaskugel geschaut und Zahlen „vorhergesehen“. Apple selbst jedoch, hat niemals verlautbaren lassen, dass sie 500.000 Exemplare in zwei Tagen verkaufen wollen/werden.

    Von minderwertiger Hardware habe ich bislang nichts hören können. Woher hast Du die Info?

    Das mit dem eventuell fehlenden UMTS hat mir zuerst auch zu denken gegeben. Nachdem ich jedoch die Vorteile von EDGE gegenüber UMTS gehört habe, bin ich gespannt was kommt, werde es selbst ausprobieren und dann vermutlich auch eine Meinung dazu haben.

    Gruß,
    Lars

  3. Handymeistro sagt:

    Was mir viel mehr Sorge macht sind die über 40 Prozent, die extra einen Vertrag bei AT&T abgeschlossen haben. Denn für Deutschland ist ja auch nur ein Vermarkter für das iPhone im Gespräch. Und derartige Zahlen unterstreichen solch eine Exklusivvermarktung sicherlich. Aus Käufersicht geht das meines Erachtens in eine komplett falsche Richtung…

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>