Kloß, Spinne und das iPhone

Kategorie(n) Humor, Iphone, Webfundstück - von Carsten am Mittwoch, 24.08.2011 - 0 Kommentare

Über kurz oder lang kommt heutzutage niemand mehr am Thema iPhone vorbei. So auch Volker Strübing nicht, der Erfinder und Erschaffer der genialen Trickfilmreihe "Kloß und Spinne".

Kloß und Spinne von Volker Strübing

Der Ablauf der "Kloß und Spinne" - Kurzfilme ist eigentlich immer derselbe: Spinne betritt die Kneipe von Norbert mit einem breiten Grinsen im Gesicht, sagt "Tach allerseites" und will eine Brause haben, die er nicht bekommt. Dann erklärt Kloß, warum er schlechte Laune hat, und wenn sich daraus kein hochphilosophisches Gespräch ergibt, dann findet sich schon ein anderes Thema, über das auf einmalig amüsante Weise raisoniert wird. Norbert erklärt kurz vor Schluss eines jeden Clips noch schnell die Welt - und hinterher bleibt der Zuschauer mit Lachtränen in den Augen oder zumindest einem amüsierten Schmunzeln zurück. Die Themen reichen dabei von Hackfleisch über Nazis und Fußball bis hin zu Spielzeugrobotern.

Die neueste Folge dreht sich, wie bereits angedeutet, um Smartphones im Allgemeinen und iPhones im Besonderen. Mal überzogen, mal aber auch mitten aus dem Leben gegriffen, und auf jeden Fall eine der besten Folgen im bisherigen "Kloß und Spinne" - Universum. Viel Spaß!

 

 

Über - Carsten lebt seit 2003 in Leipzig, studierte Germanistik, Journalistik und Komparatistik. Seit 2009 arbeitet er als Online-Redakteur und schreibt für verschiedene Blogs und Portale. Für apfelfon schreibt er seit 2010 den Großteil der Artikel. Seine Steckenpferde sind Apple-News und Gerüchte sowie Produkttests. Tagesschau und Co. konsumiert Carsten mit Vorliebe über iPhone-Apps; sein Highscore im FruitNinja Arcade Mode liegt derzeit bei 902.

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>