Neues iPhone 2012: Prototyp bereits getestet

Kategorie(n) Apple, Gerüchteküche, iPhone 5 - von Carsten am Montag, 14.11.2011 - 0 Kommentare

Nach den Spekulationen um das iPhone 5 in den vergangenen Monaten, welche kurzzeitig durch die Präsentation des iPhone 4S gestoppt wurden, geht wieder munter weiter. Angeblich soll sich das iPhone 5 schon längst in der Live-Testphase befunden haben. 

Das News-Portal Business-Insider behauptet, von einem "Insider aus der Industrie, der schon früher zutreffende Aussagen hinsichtlich zukünftiger Apple-Produkte gemacht hat" erfahren zu haben, dass das iPhone 5  bis zu einem Zeitpunkt, der in etwa drei Monate vor der Vorstellung des iPhone 4S anzusiedeln ist, fest davon ausging, dass das iPhone 5 die nächste große Produktankündigung von Apple sein würde. Das Portal gibt weiterhin an, keine zweite Quelle zur Bestätigung der Informationen zu haben und rät daher dazu, die Informationen mit Vorsicht zu genießen. Dennoch lässt es sich nicht nehmen, die Aussagen ihres Informanten, der das iPhone 5 angeblich zwei Wochen lang testen durfte, detailreich wiederzugeben.

Apple KeynoteDemnach hatte der Prototyp ein größeres Display als bisherige iPhone-Varianten; vielmehr sei die Größe vergleichbar mit denen der Samsung-Smartphones gewesen. Die Rückseite des iPhone 5 bestand angeblich aus Aluminium und sah der eines iPads nicht unähnlich. Ferner gab die Quelle von Business Insider an, dass Apple nun auch Gebrauch von der patentierten Liquid Metal-Technologie Gebrauch machen wolle.

Das Farbprofil des Prototypen war nach den Angaben der Quelle beschädigt. Daraus schloss die Quelle, dass sich auch die Colour-Perfomance des neuen iPhones verbessern werde, da es für Apple nicht unüblich sei, einige Features, die in neuen Geräten eine Verbesserung erfahren sollen, in einigen der Prototypen absichtlich durch Beschädigungen oder Fehlfunktionen zu verschleiern.

Der Home-Button des Prototyps ist nach Angabe der Quelle kein physischer Knopf mehr. Durch dauerhafte Berührung startete sich das iPhone 5 automatisch neu. Außerdem soll das der Prototyp flacher als bisher bekannte iPhone-Modelle gewesen sein.

Die Performance des iPhone 5 - Prototypen soll die der herkömmlichen iPhones deutlich in den Schatten gestellt haben. Allerdings, so gab die Quelle zu bedenken, sei dies mit dem Nachteil einer sehr schlechten Akkuleistung (sehr kurze Lebensdauer) einhergegangen. Außerdem soll der Prototyp eine 10-Megapixel.Kamera gehabt haben. Eine Sprachsteuerung, die allerdings nicht "Siri", sondern einfach nur "Assistant" genannt wurde, war ebenfalls integriert.

Warum das iPhone 5 doch nicht auf den Markt kam - darüber macht die Quelle keine Aussagen. Gründe könnten gewesen sein, dass die schlechte Akkulaufzeit auf die Schnelle nicht behoben werden konnte.

Bild: flickr/ Tom Coates

Über - Carsten lebt seit 2003 in Leipzig, studierte Germanistik, Journalistik und Komparatistik. Seit 2009 arbeitet er als Online-Redakteur und schreibt für verschiedene Blogs und Portale. Für apfelfon schreibt er seit 2010 den Großteil der Artikel. Seine Steckenpferde sind Apple-News und Gerüchte sowie Produkttests. Tagesschau und Co. konsumiert Carsten mit Vorliebe über iPhone-Apps; sein Highscore im FruitNinja Arcade Mode liegt derzeit bei 902.

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>