Vorerst keine Bandbreitenbegrenzung bei T-Mobile

Kategorie(n) News - von Sebastian am Dienstag, 06.11.2007 - 3 Kommentare

T-Mobile-Sprecher Alexander von Schmettow bedauerte heute, gegenüber macnews.de, die unglückliche Formulierung zur Bandbreitenbegrenzung (im EDGE-Netzwerk) bei den iPhone-Tarifen:

Wir wollen dem möglichen Missbrauch vorbeugen und deshalb behalten wir es uns vor, in solchen Fällen die Bandbreite zu reduzieren. Die Mehrzahl unserer Kunden wird in der Realität von dieser Klausel nicht getroffen.
...
Zum Produktstart ist die Bandbreitenbegrenzung nicht aktiv.

Im Hinblick auf das kommende iPhone-SDK im Frühjahr 2008, will sich T-Mobile so schon vorab gegen die missbräuchliche Nutzung des iPhones, z.B. für Downloads aus Tauschbörsen/Torrent-Netzwerken, absichern:

Nachträglich können wir unsere Vertragsbedingungen nur schwer ändern, darum ist der entsprechende Passus bereits jetzt vorhanden.

(Danke Christian)

Über - Sebastian schreibt seit den Anfängen auf apfelfon. Nachdem er sich mit dem Apple-Virus infizierte, wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft, so dass er aktuell auf eine wahre Horde von Apfel-Produkten blicken kann: iPhone, iPad, iMac, MacBook und ein appletv. Fast alle Geräte sind täglich im Einsatz, wodurch er auch ständig auf Probleme oder Neuigkeiten im Apple-Sektor aufmerksam wird.

Displaying 3 Comments
Have Your Say

  1. scharfensteiner sagt:

    nun ist dies auch kein prob mehr … lesen die deine seite 😉

  2. tofin sagt:

    Zumindest ein Wehrmutstropfen entfällt nun bleiben ja nur noch ß4ß59783ß24978321ß4 andere 😛 nun ja, dumm wie ich bin werde ich mir dennoch eines hohlen 🙂 und wer weiss evtl klappt es ja an die Kulanz von t-mobile zu apilieren (bei t-com direkt klappt das öfter mal)

  3. Sebastian ApfelFon sagt:

    @scharfensteiner
    Das hoffe ich doch. ;o)

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>