Motorola tritt in den Ring, zum Kampf mit dem iPhone.

Kategorie(n) News - von Sebastian am Donnerstag, 10.05.2007 - 0 Kommentare

Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch kündigte Motorolas CEO Ed Zander an, neue 3G-Ausgerüstete Modelle auf den Markt zu bringen. Eines davon ist ein High-End-Gerät und, so Zander, durchaus in der Lage mit dem iPhone mitzuhalten:

This (device) has unbelievable video capability. It’s a media monster.

Zander glaubt, dass das iPhone den gesamten Markt für High-End-Geräte ankurbeln wird und auch Motorola davon profitieren kann:

I think it’s going to, in some cases, reinforce what we have been trying to do and are doing with the mobile internet. Applications such as multimedia and video and photos and music are going to be done on these devices.

Zudem kündigte Zander an, das Motorola sich weiter in Richtung internet- und videoorientierter Mobilgeräte bewegen wird. Motorola arbeitet derzeit mit einem anderen Unternehmen daran, Filme auf SD-Karten speichern zu können so das sie auf mobilen Geräten angeschaut werden können.

Meiner Meinung nach vergessen diese ganzen Handy-Hersteller-CEOs jedoch, dass wir nicht nur 1000 High-Tech-Funktionen in einem Gerät haben möchten, sondern dass wir uns ein Gerät wünschen das "funktioniert", das man "einfach" bedienen kann und das auch noch mit den Applikationen auf unserem Heimrechner "zusammenarbeitet". Und in diese Lücke scheint das iPhone ja mehr als perfekt zu passen. Viel Glück Motorola.

(via TMCnet)

Über - Sebastian schreibt seit den Anfängen auf apfelfon. Nachdem er sich mit dem Apple-Virus infizierte, wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft, so dass er aktuell auf eine wahre Horde von Apfel-Produkten blicken kann: iPhone, iPad, iMac, MacBook und ein appletv. Fast alle Geräte sind täglich im Einsatz, wodurch er auch ständig auf Probleme oder Neuigkeiten im Apple-Sektor aufmerksam wird.

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>