Sneak Preview: Neues Betriebssystem für iPhone und iPad

Kategorie(n) Blick über den Tellerrand, Entwickler, iPad, Iphone, News - von Carsten am Donnerstag, 08.04.2010 - 1 Kommentar

Heute, um 19 Uhr westeuropäischer Zeit, fand in der Town Hall in Cupertino, USA, ein Apple-Event unter der Schirmherrschaft des Apple-Chefs Steve Jobs statt. Im Rahmen dieses Events wurden nicht nur aktuelle Verkaufszahlen des jüngst erschienenen iPads enthüllt, sondern auch endlich das neue Betriebssystem OS 4.0 für iPhone und iPad vorgestellt.

Für das neue Betriebssystem soll es mehr als 1500 neue APIs geben, darunter Hardwarebeschleunigung für Rechenaufgaben, insgesamt 100 neue User-Features und die lang erwartete und bisher schmerzlich vermisste Multitasking-Funktion. So war es bisher beispielsweise nicht möglich, Webradio zu hören und dabei gleichzeitig ein Spiel auf dem iPhone zu spielen. Dieses Problem gehört mit OS 4.0 der Vergangenheit an. Für die Entwicklung der Multitasking-Funktion hat sich Apple laut Jobs extra Zeit gelassen, um zu gewährleisten, dass die Funktion von Anfang an sauber und störungsfrei läuft und darüber hinaus auch wenig Strom verbraucht.

Die Multitasking-Funktion wurde während des Events unter Anderem am Beispiel der Webradio-App  „Pandora“ erklärt. OS 4.0 reduziert automatisch die laufenden Prozesse, um Ressourcen zu schonen, wenn das iPhone oder das iPad im Multitasking-Modus läuft. So benötigt Pandora beispielsweise lediglich den Audio-Prozess, um zu funktionieren; alle anderen Prozesse werden automatisch heruntergefahren, so dass man zum Beispiel problemlos im Web surfen kann, während Pandora im Hintergrund weiterläuft.

Eine weitere neue API in Verbindung mit der Multitaskingfunktion ist die VoIP (Voice over IP) – Telefonie. Zukünftig soll es möglich sein, während des VoIP-Telefonierens gleichzeitig andere Programme auf dem iPhone auszuführen. Auch GPS-Tracker oder Navigations-Anwendungen sollen demnächst ebenfalls problemlos „im Hintergrund“ laufen können.

Auch auf dem Home-Bildschirm sollen iPhone-Fans dank des neuen Betriebssystems bald für mehr Ordnung sorgen können: Die neue Generation ermöglicht das Einsortieren von auf dem Bildschirm abgelegten Programmen in Ordner; somit wird eine Funktion, die bisher nur mittels eines Jailbreaks möglich war, zum festen Bestandteil des iPhones. Dadurch können nun bis zu 2160 Apps auf dem Home-Bildschirm untergebracht werden. Auch der Hintergund des Home-Bildschirms soll zukünftig veränderbar sein.

Auch auf dem Mailing-Sektor stehen Verbesserungen ins Haus: Wie auf dem Mac bereits möglich, wird auch das neue iPhone/IPad-Betriebssystem mit einer gemeinsamen Inbox für mehrere Mailaccounts ausgerüstet. Das Anlegen eines Exchange-Accounts soll dann ebenfalls möglich sein.

Hauseigene eBooks von Apple, die so genannten iBooks, eine gleichzeitig mit dem iPad erschienene Neuheit, die eine drahtlose Synchronisation der Bücher ermöglicht, wird dank OS 4.0 bald auch für das iPhone verfügbar sein.

Entwickler kommen auch nicht zu kurz: Die neu etablierte Werbeplattform iAd soll ihnen eine Möglichkeit bieten, mit kostenlosen Apps Geld zu verdienen. Gleichzeitig soll dadurch die Qualität der Werbung aufgewertet werden. Apple rechnet mit einer einer Milliarde Ad-Impressions pro Tag; 60% der Einnahmen sollen direkt an die Entwickler gehen.

Zusammenfassend bleibt zu sagen: Multitasking, Ordner, verbessertes Mail, iBooks, , iAd und sind nur einige von 100 neuen iPhone OS 4-Funktionen. Man darf also weiterhin gespannt sein! Ab dem Sommer 2010 wird es das neue Betriebbsystem für das iPhone 3GS und den iPod Touch 3G in „Komplettausführung“ geben; für das iPhone 3G und den iPod touch 2G dagegen nur ohne Mutitaskingfunktion und mit einigen weiteren Einschränkungen. Das OS 4.0 auf iPhone classic und dem iPod touch der ersten Generation laufen wird, ist nicht zu erwarten.

Über - Carsten lebt seit 2003 in Leipzig, studierte Germanistik, Journalistik und Komparatistik. Seit 2009 arbeitet er als Online-Redakteur und schreibt für verschiedene Blogs und Portale. Für apfelfon schreibt er seit 2010 den Großteil der Artikel. Seine Steckenpferde sind Apple-News und Gerüchte sowie Produkttests. Tagesschau und Co. konsumiert Carsten mit Vorliebe über iPhone-Apps; sein Highscore im FruitNinja Arcade Mode liegt derzeit bei 902.

Displaying 1 Comments
Have Your Say

  1. […] iPads verkauft worden. Nur eine Woche später, während des O.S. 4.0 – Präsentationsevents (wir berichteten) waren es laut Jobs über 450.000 verkaufte Exemplare. Die Verkaufszahlen gingen weiter drastisch […]

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>