Steve Jobs: “Don’t go to an Apple store.”

Kategorie(n) News - von Sebastian am Samstag, 02.06.2007 - 2 Kommentare

Steve Jobs rät dazu, beim iPhone Start in den USA nicht zu den Apple-Stores zu gehen sondern zu einem von den über 1.800 AT&T-Stores:

Don’t go to an Apple store. It will be a madhouse there. People will be lined up around the block, sleeping on the sidewalk to get one. Go to an AT&T/Cingular store. Most people don’t know that they will be selling them too.

Dies antwortete er Arianna Huffington auf der D Conference, als sie ihn fragte wie sie denn am Start-Tag am besten an ein iPhone gelange.

Über - Sebastian schreibt seit den Anfängen auf apfelfon. Nachdem er sich mit dem Apple-Virus infizierte, wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft, so dass er aktuell auf eine wahre Horde von Apfel-Produkten blicken kann: iPhone, iPad, iMac, MacBook und ein appletv. Fast alle Geräte sind täglich im Einsatz, wodurch er auch ständig auf Probleme oder Neuigkeiten im Apple-Sektor aufmerksam wird.

Displaying 2 Comments
Have Your Say

  1. Joaquin sagt:

    Er versteht es wirklich Werbung für das Teil zu machen.

  2. Sebastian ApfelFon sagt:

    Steve Jobs/Apple ist in Marketing-Dingen einfach eine Klasse für sich:

    Allein die Berichterstattung, die auf die Vorstellung des iPhones folgte, sei 400 Millionen US-Dollar wert gewesen, so eine Schätzung eines Professors der Harvard Business School.
    Quelle: Macwelt.de

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>