iPhone-Start – Smartphone-Verkaufszahlen von Cingular gehen zurück.

Kategorie(n) News - von Sebastian am Sonntag, 29.04.2007 - 0 Kommentare

Nach einem Bericht von Gene Munster, Analyst der Investment-Bank Piper Jaffray, stagnieren die Verkaufszahlen von Smartphones in den US-Amerikanischen Cingular-Shops. Munster führt dies auf die bevorstehende Einführung des iPhones in den USA und die daraus resultierenden abwartenden Käufer zurück.

Zudem ergaben seine Nachforschungen einen robusten Markt für High-End-Handsets im Preissegment von über 300,-$. Als Beispiel nannte er Nokias N95, dass sich in Europa trotz seines Preises von 450,-€ sehr gut verkauft.

Munster geht von einer hohen Nachfrage beim US-Start des iPhones aus, welche noch weiter wachsen wird wenn Apple mit der internationalen Vermarktung des iPhone beginnt.

(via AppleInsider)

Über - Sebastian schreibt seit den Anfängen auf apfelfon. Nachdem er sich mit dem Apple-Virus infizierte, wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft, so dass er aktuell auf eine wahre Horde von Apfel-Produkten blicken kann: iPhone, iPad, iMac, MacBook und ein appletv. Fast alle Geräte sind täglich im Einsatz, wodurch er auch ständig auf Probleme oder Neuigkeiten im Apple-Sektor aufmerksam wird.

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>