Neue Firefox 4.0-Version veröffentlicht: Auch für Intel-Macs ab OS X 10.5

Kategorie(n) Entwickler, Macs, News, Software, Softwareupdate - von Carsten am Mittwoch, 08.09.2010 - 0 Kommentare

Mozilla Cooperation, die Schöpferfirma des Webbrowsers Firefox, hat die mittlerweile fünfte Betaversion von Firefox 4.0 zum Download ins Netz gestellt (23,8 MB). Der Browser wartet nun mit einer Audio-Data-Programmierschnittstelle, einer HSTS-Unterstützung und über 600 Fehlerkorrekturen auf. Die finale Version von Firefox 4.0 wird für November/ Dezember diesen Jahres erwartet.

Neben der Beschleunigung einiger Applikationen und Prozesse (zum Beispiel Java Script-Ausführung, Programmstart und HTML-Rendering) wurde der Synchronisationsdienst Firefox Sync installiert (Dienst zum Abgleich von Bookmarks, Verlauf, Login-Daten und offenen Tabs zwischen verschiedenen Firefox-Installationen), verbesserte Unterstützung für HTML 5 und CSS 3. Zudem wird durch die Unterstützung von CoerAnimation und CoreText die Verzahnung mit Mac deutlich enger.

Das Oberflächendesign hat ebenfalls eine Überarbeitung erfahren:  Die Buttons „Stop“ und „Neu laden“ wurde in der neuen Firefox 4.0 Betaversion zusammengelegt, des Weiteren wurde die Lesezeichenleiste um einen Button ergänzt, der einen schnelleren Zugriff auf alle Bookmarks ermöglicht. Die neue Funktion „Panorama“ liefert einen kompletten Überblick über alle geöffneten Tabs. Die Darstellung erfolgt nach einem Bild auf den entsprechenden Button in Form von kleinen Vorschaubildern. Die Tabs können darüber hinaus beliebig gruppiert und verschoben werden.

Der Plugin-Absturzschutz, der bereits für Linux und Windows ab Firefox-Version 3.6.8 verfügbar war, ist ab sofort auch für Mac einsetzbar. Browser-Erweiterungen wie Flash Player, QuickTime oder  Silverlight werden durch Firefox in eigenständige CPU-Prozesse ausgelagert. Somit läuft der Browser als solcher ungehindert weiter, selbst wenn ein Plugin einmal abstürzen sollte.

Über - Carsten lebt seit 2003 in Leipzig, studierte Germanistik, Journalistik und Komparatistik. Seit 2009 arbeitet er als Online-Redakteur und schreibt für verschiedene Blogs und Portale. Für apfelfon schreibt er seit 2010 den Großteil der Artikel. Seine Steckenpferde sind Apple-News und Gerüchte sowie Produkttests. Tagesschau und Co. konsumiert Carsten mit Vorliebe über iPhone-Apps; sein Highscore im FruitNinja Arcade Mode liegt derzeit bei 902.

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>