iPad 2: Apple rüstet Produktion auf

Kategorie(n) Gerüchteküche, iPad, News - von Carsten am Freitag, 17.12.2010 - 0 Kommentare

Wie das Online-Magazin digitimes.com berichtet, hat Apple sich zwei neue Partner für die Produktion von iPad-Teilen ins Boot geholt. Bei  Chimei Innolux und Cando handelt es sich um zwei Displayhersteller, die das Produktionsteam, das bis dato aus den Firmen Wintek, Sintek Photronics und TPK Touch Solutions bestand, unterstützen wollen.

Nach dem Bericht der Digitimes, die sich auf „Informationen aus Industriekreisen“ bezieht, ist die von Apple angestrebte Produktionszahl (pro Monat) Hintergrund für diese Verstärkung. Das Unternehmen aus Cupertino plant angeblich, ab 2011 monatlich bis zu sechs Millionen iPad 2 zu produzieren.  Zum Vergleich: Für das iPad der ersten Generation war die Zahl auf vier Millionen Exemplare pro Quartal angesetzt. Nun legt Apple, selbst überrascht vom Siegeszug des Tabletcomputers, ordentlich nach.

Wenn der Run auf das iPad 2 ebenso phänomenal wird (und davon scheint Apple auszugehen), will man dieses Mal offenbar vorbereitet sein. Das Chaos und die leeren Regale in Apples Geschäften und Lagerräumen sollen sich auf jeden Fall nicht wiederholen.

Die beiden Firmen sollen im Januar 2011 mit der Produktion von Touchdisplays beginnen. Ein genauer Erscheinungstermin für das iPad 2 ist hingegen immer noch nicht bekannt.

Über - Carsten lebt seit 2003 in Leipzig, studierte Germanistik, Journalistik und Komparatistik. Seit 2009 arbeitet er als Online-Redakteur und schreibt für verschiedene Blogs und Portale. Für apfelfon schreibt er seit 2010 den Großteil der Artikel. Seine Steckenpferde sind Apple-News und Gerüchte sowie Produkttests. Tagesschau und Co. konsumiert Carsten mit Vorliebe über iPhone-Apps; sein Highscore im FruitNinja Arcade Mode liegt derzeit bei 902.

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>