Vodafone ist wieder iPhone-Europa-Favorit

Kategorie(n) News - von Sebastian am Dienstag, 26.06.2007 - 4 Kommentare

Wie Times-Online heute vermeldet, glauben Analysten derzeit an eine kommende Bekanntmachung von Apple im Juli, die uns Vodafone als europäischen iPhone-Vertragspartner vorstellen wird.

Die Credit Suisse verspricht außerdem, laut Times-Online, dem "Gewinner" des exklusiven iPhone-Europa-Vertrages die hohe Zahl von 6 Millionen iPhone-Verkäufen in den kommenden drei Jahren. Dabei weist Credit Suisse noch darauf hin, dass das iPhone nicht subventioniert wird, da Apple seine iPod-Verkäufe nicht untergraben möchte.

Vodafone ist, nach eigenen Angaben, der größte Mobilfunkbereitsteller der Welt (laut Wikipedia jedoch "nur" der Zweitgrößte) und in Europa derzeit, unter eigenem Namen, in den folgenden Ländern vertreten: Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, Albanien, Griechenland, Irland, Malta, Niederlande und Portugal.
Dazu hat Vodafone noch ein großes Netz von Partnern in vielen anderen europäischen Ländern.

In Deutschland betreibt Vodafone eines der größten und Leistungsstärksten Mobilfunknetze der Welt, hat mit über 30 Millionen Kunden einen Marktanteil von etwa 34,8 Prozent und beschäftigt ca. 9.000 Mitarbeiter.

Das nächste Aktionärstreffen von Vodafone wird am 24. Juli in London stattfinden. Vermutlich sollten wird dieses Datum einmal im Auge behalten.

Über - Sebastian schreibt seit den Anfängen auf apfelfon. Nachdem er sich mit dem Apple-Virus infizierte, wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft, so dass er aktuell auf eine wahre Horde von Apfel-Produkten blicken kann: iPhone, iPad, iMac, MacBook und ein appletv. Fast alle Geräte sind täglich im Einsatz, wodurch er auch ständig auf Probleme oder Neuigkeiten im Apple-Sektor aufmerksam wird.

Displaying 4 Comments
Have Your Say

  1. joe sagt:

    „in den folgenden Ländern“

    Zumindest Österreich hast du vergessen 😉

    joe

  2. Sebastian ApfelFon sagt:

    @joe Vodafone ist in Österreich nicht selbst vertreten, sondern hat dort eine Partnerschaft mit mobilkom austria.

  3. Paul sagt:

    Ich schätze, dass das iPhone hinter den Erfolgserwartungen von Apple zurückbleiben wird. Das Gerät kann sich kaum einer leisten. Ohne Subventionierung? Voraussichtlich teure Vertragbbedingungen.

    Apple-Fans werden zugreifen, schon klar – aber wieviele sind das denn?

    Unbestreitbare Tatsache: die Features vom iPhone.
    Unerfreulich; wäre ein Vodafone-Branding, ist aber unwahrscheinlich, oder? Das Vodafone den Zuschlag erhählt ist für mich jedenfalls klar.

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>