iPhone-Tester Nr. 2 – Edward C. Baig (USA Today)

Kategorie(n) News, Test - von Sebastian am Mittwoch, 27.06.2007 - 1 Kommentar

"Das iPhone ist nicht perfekt, aber es ist den Hype wert."

Das ist die Headline von Edward C. Baigs Testbericht, den er heute auf der Webseite von USA Today veröffentlichte.

Bevor ich hier nun den ganzen Artikel übersetze, gehe ich lieber kurz und knapp auf ein paar interessante Details ein:

  • Das iPhone-Display ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch lesbar.
  • Fingerabdrücke waren nicht sichtbar, wenn das iPhone eingeschaltet war.
  • Die Telefonkonferenz-Funktion ist mit bis zu 5 Teilnehmern möglich.
  • EDGE ist zu langsam.
  • Das iPhone wechselt automatisch auf die schnellste Datenverbindung (EDGE oder WiFi).
  • Nach der Ansicht eines Filmes fragt das iPhone ob es den Film löschen soll um Speicherplatz freizugeben.
  • Keine austauschbare Batterie. Austausch erfolgt über den Apple-Service. Das Gerät muss dazu eingesendet werden. (Autsch!)

Was die Batterie angeht, habe ich nun wohl eine Wette verloren ...

Über - Sebastian schreibt seit den Anfängen auf apfelfon. Nachdem er sich mit dem Apple-Virus infizierte, wurde ein Gerät nach dem anderen gekauft, so dass er aktuell auf eine wahre Horde von Apfel-Produkten blicken kann: iPhone, iPad, iMac, MacBook und ein appletv. Fast alle Geräte sind täglich im Einsatz, wodurch er auch ständig auf Probleme oder Neuigkeiten im Apple-Sektor aufmerksam wird.

Displaying 1 Comments
Have Your Say

  1. Michael Buffer sagt:

    Das iPhone wird im Moment durch die starke Nachfrage extrem kritisch beäugt. Wenn dieselben Massstäbe auch an andere Smartphones angelegt würden, bliebe den Wettbewerbern nur ein Trostpreis. Das iPhone ist seiner Zeit weit voraus. Und das von einem Anbieter, der sich als Neuling in diesem Markt tummelt. Was werden erst die Nachfolgerversionen am Markt bewirken?

Jetzt kommentieren

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>